"nanoHPCs"

Förderprogramm: Horizon 2020 – SME Instrument – Phase 2
Projektlaufzeit: 01.03.2017 – 28.02.2019

Kunststoffe werden aufgrund ihrer vorteilhaften Eigenschaften in beinahe allen Industriezweigen verwendet – von der Bauwirtschaft über den Automobilbau bis hin zur Luftfahrt. Dabei spielt die Verwendung von recycelten Kunststoffen eine große Rolle, denn Maschinen und Anlagen müssen auf diese Materialien eingestellt werden. Das Verschleißen der Bauteile sowie ein Stillstand der Maschinen bei der Umstellung auf recycelte Kunststoffe sollen möglichst vermieden werden.

Das Dortmunder Unternehmen Thermico hat eine kostengünstige Beschichtungstechnologie namens „nanoHPcs“ entwickelt, die Bauteile mit hartmetallischen Schichten belegen kann. Dadurch entstehen extrem verschleißfeste Oberflächen für die Verarbeitung recycelter Kunststoffe. Für die Beantragung der Phase 2 des EU SME-Instruments hat die Thermico die Aachener Niederlassung der EurA AG beauftragt. Dies hat neben der Innovationshöhe und dem Marktpotenzial der Technologie maßgeblich zur Förderzusage für die Thermico beigetragen. Die EurA ist eine Innovationsberatung mit Hauptsitz in Ellwangen, Baden-Württemberg, und Niederlassungen im ganzen Bundesgebiet, die auf die Beantragung von Fördergeldern für Innovationsvorhaben spezialisiert ist.

Das Projekt „nanoHPcs“ hat ein Projektvolumen von rund 2,8 Millionen Euro. Dieses einzelbetriebliche Projekt der Thermico wird mit 1,9 Millionen Euro von der EU gefördert. Damit befindet sich Thermico in der Champions’ League der innovativsten geförderten KMU in der EU.

Die Markteinführung beschichteter Verfahrenseinheiten in der Polymerindustrie eröffnet Thermico einen neuen Markt für hartmetallische Schichten in der Polymerindustrie.

EU-Logo
EU-Logo

Dieses Projekt wurde aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 756165 gefördert.

EU funded project "nano HPcs"

Funding Programme: Horizon 2020 - SME Instrument - Phase 2
Project duration: 01.03.2017 - 28.02.2019

Due to their advantageous properties, plastics are used in almost all branches of industry – from the construction industry through the automotive industry to aviation. The use of recycled plastics plays there an important role because machines and systems must be adjusted to these materials. The wearing of components and a standstill of machines when switching to recycled plastics should be avoided as much as possible.

Company Thermico based in Dortmund, Germany has developed a cost-effective coating technology called “nanoHPcs”, which can coat components with hard metallic layers. This results in extremely wear-resistant surfaces for the processing of recycled plastics. For the application to Phase 2 of the EU SME Instrument, Thermico has commissioned the Aachen branch office of company EurA AG. In addition to the level of innovation and the market potential of the technology, this has significantly contributed to the funding commitment for Thermico. EurA is an innovation consultancy headquartered in Ellwangen, Baden-Württemberg, with offices throughout Germany specialized in the application to innovation grants.

The project “nanoHPcs” has a project volume of around 2.8 million euros. This single-company project of Thermico is funded by the EU with 1.9 million euros. Thereby, Thermico competes in the champions’ league of the most innovative funded SMEs in the EU.

The market introduction of coated process units in the polymer industry opens for Thermico a new market for hard metallic coatings in the polymer industry.

EU-Logo
EU-Logo

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 756165